Montag, 8. Dezember 2014

Be Brave!


Einer meiner Lieblingsfilme von Pixar ist Merida (im Original: Barve). Irgendwann nachdem ich ihn das erste Mal gesehen hatte, habe ich Merino, Alpaka, Bluefaced Leicester und Angelina kardiert, um ein Garn zum Film zu spinnen. Tatsächlich bin ich dann mit den kardierten Rolags umgezogen. Ich hatte ein bisschen Angst, dass meine Spinnfasern Opfer von Motten werden könnten, aber ich hatte Glück und bloß Mottenbefall in einer Backmischung, die aber eingetuppert war und so blieben die restlichen Lebensmittel verschont. Kleidermotten sind eh andere Viecher, sodass da keine Ansteckungsgefahr bestand.



Jedenfalls habe ich die Fasern letzte Woche dann mal versponnen, nachdem ich kurz vorher den Film noch mal gesehen habe. Eingesponnen habe ich Streifen von "Schott*innenröcken". Die Stoffstreifen habe ich irgendwann mal aus einem Tauschpaket behalten. Ich bin recht zufrieden mit dem Ergebnis. Ich hab wirklich lange nichts mehr gesponnen und bin sehr langsam geworden. Ich hab auch immer noch nicht die perfekte Technik, um Stoffstreifen im Garn zu fixieren, obwohl ich sehr oft solche Art Yarns spinne. Durchs Verstricken kann später natürlich nichts merh verrutschen, deswegen ist das an sich nicht tragisch.

Sonntag, 30. November 2014

Advent Advent


Als ich vor ein paar Wochen hier einen Neustart gewagt habe, habe ich ja auch ganz kurz angerissen, was die letzten Monate so los war. Mein Anspruch, hier wieder zu schreiben, sollte auch Antrieb sein, überhaupt was zu tun, was ich hier zeigen und beschreiben kann. Meine Hobbys sind irgendwie so im Nirvana des Alltags unter gegangen. Ich war und bin sehr viel getrieben von dem, was "jetzt" und "unbedingt" noch gemacht werden muss. Auch (und mein Leben lang schon immer) verbunden mit der Frage, wie ich eigentlich über den Monat komme. Ich kann mir schlecht Auszeiten nehmen - nicht nur weil ich kein Geld oder keine Zeit habe, auch weil ich sie mir nicht gönne. Wenn ich Phasen habe, in denen es mir nicht gut geht, schaffe ich es schon nicht, mir Essen zu kochen, weil ich denke, dass ich das jetzt eigentlich auch gar nicht verdient habe und dass das ja das grade aktuelle Problem auch nicht löst.

Grade vor ca. einem Jahr gab es in meiner feministisch-aktivistischen Bubble viele Diskussionen zum Thema Selfcare (ich verlinke mal bloß Distels Text, den ich persönlich am ansprechendsten fand und der auch auf viele weitere Texte zum Thema verlinkt). 


Für die Adventszeit habe ich mir ein bisschen was vorgenommen: Ich habe gestern meinen letzten Workshop für dieses Jahr gehalten und damit jetzt erstmal weniger Terminstress. Es bleibt Zeit, endlich mal wieder Bewerbungen für einen Brotjob zu schreiben, der mir ermöglichen würde, mich selbst zu ernähren. Weihnachtsgeschenke wollen gebastelt werden, hier und da sind noch Verschönerungen an der neuen Wohnung nötig und das ein oder andere Fachbuch in Vorbereitung auf anstehende Projekte wollte ich auch lesen. Und zack, ist der Monat wieder voll.
Ich will die Zeit nutzen, mich zu sortieren und für die nächsten Monate zu rüsten, auch ein bisschen zu gucken, wohin es denn gehen soll. Eins ist dabei klar: Ich muss netter zu mir werden und ich muss dazu gezwungen werden. Also habe ich mir einen Adventskalender gebastelt: Mühsam habe ich mir 24 Dinge überlegt, die ich in meiner Freizeit gerne tue, die ich mal wieder tun könnte und die mich entspannen - besonders, wenn ich mal wieder in ein emotionales Loch falle: ein Buch lesen, ein Garn spinnen, Kakao trinken, meine Cousine anrufen, spazieren gehen. Alle Punkte habe ich auf Zettel geschrieben, in eine Weihnachtsdose gepackt und jeden Tag werde ich einen Zettel ziehen und tun müssen, was drauf steht. Für den ersten Tag (also morgen) habe ich mir was überlegt, was ich ewig nicht gemacht habe, weil es mich Geld kostet: in die Sauna gehen. Morgen ist passenderweise in einem laut Internet sehr schönen Bad in meiner Nähe "Damensauna" (doofes Wort).

An der #100happydays Challenge bin ich schon nach zwei Tagen gescheitert, habe aber beschlossen, das nicht schlimm zu finden, da ich ja wusste, dass ich für den Dezember schon ein Projekt geplant habe, das für mich hoffentlich besser passt. Wollen wir also hoffen, dass ich durchhalte.

Habt eine schöne Adventszeit!

Donnerstag, 20. November 2014

Blümchen-Schal

Ich Schlaukopf hab gerade erst gesehen, dass es zu meinen letzten beiden Postings Kommentare gibt - ich habe die Kommentare letzte Woche auf moderiert gestellt, weil ich mittlerweile gerne das Opfer von Hatern werde, aber ich habe nicht eingestellt, dass ich auch Mail-Benachrichtigungen bekomme m) Jetzt ist aber alles richtig und ich merke auch, wenn sich hier was tut. Sorry an die, die auf Freischaltung gewartet haben.


Wie versprochen zeige ich euch heute einen Cowl, den ich... äh... vor fast einem Jahr gestrickt habe. Das Garn habe ich auf der Tour de Fleece 2012 gesponnen, es ist eine Mischung aus Merino, Leinen und Angelina mit eingesponnenen Blüten.
Da das Garn doch eher auffällig ist, habe ich drauf verzichtet, ein kleinteiliges Muster zu stricken, da werden sich sonst Garn und Muster gegenseitig nicht gerecht. Ich mag den Schal jedenfalls sehr gerne, denn ich habe eine kleine Schwäche für die Kombination aus weiß und Blautönen.
Beim Blick in Ravelry fällt mir wieder auf, wie unfassbar lieblos ich die letzten 1 1/2 Jahre meine Aufzeichnungen gemacht habe. Teils nämlich gar nicht.



Derzeit stricke ich an zwei Paar Socken herum: Das eine Paar reiste diese Woche mit mir nach Dresden, wo ich einen Vortrag gehalten habe, das zweite stricke ich immer, wenn ich im Bett liege und Orange is the New Black schaue. Jedenfalls werden beides Geschenke und deswegen kann ich die hier erstmal nicht vorzeigen - DIY-Bloggen in der Vorweihnachtszeit ist irgendwie ein Eiertanz.

Dienstag, 11. November 2014

Undine


Back in Garnfoto-Business bin ich erstmal massiv genervt von meiner Kamera, die es nie schafft, Farben vernünftig einzufangen, wenn mal nicht strahelnder Sonnenschein ist (also fast immer). Und meine Fotobearbeitungskünste sind ja eher so mittel.

Na ja, ich wollte euch mein neuestes Garn zeigen. "Neu" - haha. Das ist besagtes Art Yarn, dass ich irgendwann 2013 zu spinnen anfing, im Sommer beendete und diese Woche von der Spule holte. Es ist sozusagen schon etwas abgestanden...


Schön ist es jedenfalls trotz alledem! Ich habe Merino, Mohair und Angelina zusammenkardiert - keine Dreingaben, keine Verzwirnung. Mir fehlen hier wieder die Aufzeichnungen, aber ich glaube, damals wollte ich das Garn Undine taufen.
Petrol, dunkelpink-lila und weiß finde ich eine sehr schöne Farbkombination und ich glaube, ich stricke mir daraus Stulpen, die zu meinem petrolfarbenen Cowl passen (den ich auch noch verbloggen könnte).

Montag, 10. November 2014

Comeback

Hallo, noch wer hier?
Mein armer kleiner Blog lag jetzt ganz lange brach - ziemlich genau seit der #aufschrei-Zeit im Januar 2013, die mein Leben ziemlich ordentlich durcheinander gewirbelt hat. Ich habe seitdem begonnen, Vorträge zu halten und schreibe mittlerweile hier und da hauptsächlich über Politik. Ich habe zusammen mit anderen ein Buchprojekt umgesetzt. "Nebenher" habe ich erfolgreich meine Masterprüfung abgelegt und die Masterarbeit geschrieben. Am 1. Juli zog ich dann nach Berlin und hier am 1. November in meine eigene Wohnung. Ich habe seit Anfang 2013 nicht wirklich häufig Luft geholt und vor allem auch meine Hobbys total vernachlässigt. Ich habe seitdem ein halbes (!) Garn gesponnen und das auch nur, weil ich das Projekt vor dem Umzug schnell aus dem Weg haben wollte. Gehaspelt habe ich das Garn sogar erst heute. Den Etsy-Shop musste ich leider auch schließen (vielleicht stürz ich mich da irgendwann wieder rein, derzeit steht das nicht zur Debatte). Gestrickt habe ich weiterhin, aber nichts darüber geschrieben und kaum was dazu gelernt. Nach Yoga und Literatur dürft ihr gar nicht erst fragen.

Ich würde hier es gerne einfach mal wieder versuchen und wage ein Comeback: Schon vor ein paar Wochen habe ich meine Urban Knitting-Sachen auf Tumblr ausgelagert, weil sie dort besser teilbar sind und auch schneller einfach mal ein Bild hochgeladen ist als ein Text geschrieben. Außerdem brauchte ich eine leicht auffindbare Yarnbombing-Referenz für ein Projekt, von dem ich euch hoffentlich im nächsten Jahr berichten kann...
Hier auf dem Blog sollen nun wieder Texte stehen - und wie ihr merkt: wieder auf deutsch. Es geht mir doch einfacher von der Hand und in der deutschen Community bin ich eh mehr vernetzt. Ohne Etsy-Shop bleibt die englischsprachige Leserschaft eh aus ;-)



Der erste Impuls war, alles zu löschen, die Domain umzuziehen und einen Namen zu suchen. Ich habe immer diesen Drang, keine Altlasten herum zu tragen und alles möglichst perfekt zu machen. Perfektion gelingt aber letztlich nie und damit es hier nicht nur bei Vorsätzen bleibt, beginne ich einfach gleich heute. Vielleicht ergeben sich dann in Zukunft noch ein paar Änderungen hier, aber das werdet ihr dann merken.

Die Eicheln sind gestrickte Herbstdeko nach einer Anleitung von Ringelmiez. Das Garn habe ich selbst gesponnen und vor Urzeiten mal mit schwarzem Tee gefärbt.

Mittwoch, 2. Januar 2013

WIP Wednesday: Frogging

One of my big knitting procets for this year was my Colour Spectrum Scarf. Last year I had the idea to start a big and wide scarf for me. I wanted to knit it from handspun art yarns in a colour spectrum and sometimes blogged about it.
After so much time I'm not pleased any more - I didn't want to finish the project and frogged it.
Now there are four little balls of wonderful art yarns and I don't know what to do with them...

But this was only the first project I frogged after long time.
In March 2011 I started to knit the Cartridge Stitch Neck Warmer (it was a free pattern last year, now you have to pay for it) out of a special yarn (merino, alpaca, soy silk). I had to pause it because I run out of yarn resp. out of undyed light apaca fibre. I searched for the fibres and in summer I got a package from Cheshire Cat who found the right alpaca.

Now I spun a new ball of yarn and after finishing I noticed that the propotions of alpaca and soy silk in the new spun yarn is different than in the one I spun nearly two years ago. And I also can't stand the pattern any more. It's to big and not "special" enough.
I'm a little sad that I don't like the project any more because it was so complicated to find the fibres. But I don't want to knit something I won't wear and so I'll look for a nicer pattern. For the new project I'll try to rotate the two yarns and so I'll able to use it for the same object.

The second half of year 2012 seems to be the right time for removing old and unloved projects - in all kinds of life situations.

Dienstag, 1. Januar 2013

[Handmade Fantasy] 14 Jahreswechsel

Zum Download:

Aboadresse:
Palaver
Wegen technischer Probleme verzögerte sich die Aufnahme der neuen Folge - und dann gab es nochmal technische Probleme beim Umwandeln der Datei in mp3, sodass die neue Episode eben erst im neuen Jahr erscheint.
Natürlich habe ich für 2013 den Vorsatz, meine Zeit besser einzuteilen und dann auch regelmäßiger zu podcasten. Ich muss sehen, ob regelmäßig alle 14 Tage oder eher alle vier Wochen bedeutet.  

stricken
Derzeit stricke ich ganz mindless Handstulpen. Diesmal aber mal mit vernünftigem Daumenkeil - darüber berichte ich evtl. in der nächsten Folge. 
Für 2013 steht immer noch das Pulloverprojekt an. Ich hoffe, das Team Yeti und unsere neue Aktion können mich motivieren. Ansonsten habe ich auch vor, im neuen Jahr endlich mal nicht nur für andwere Socken zu stricken. Nun, da ich es richtig kann ;-)
Kurz vor Jahreswechsel habe ich dann noch zwei alte Projekte aufgeribbelt. Dazu wird es morgen Fotos geben, da ja WIP Wednesday ist.

spinnen
Auch wenn es derzeit aus Lichtgründen kine Garnfotos gibt, habe ich ein bisschen was gesponnen. Ich muss mir evtl. mal eine Lösung überlegen, um auch bei schlechtem Wetter gute Fotos hinzubekommen.

Yarnbombing
Ich schwärme nochmal vom schönen Yarnbombing-Wochenende mit @anked und @Mandelbroetchen. Viele tolle Fotos gibt es hier.

Selbstgemachte Geschenke
Ich philosophiere darüber, wem man gerne handgemachte Geschenke macht und wem nicht.
Ich habe zu Weihnachten meine handgefärbten und gesponnenen Tee-Stränge an Mama verschenkt und einige Freundinnen, Mama und die Cousine mit selbstgemachten Peeling nach Belladonnas Rezept erfreut.
 
Alltagsfreuden
2012 hat Twitter mir sehr viel Freude gebracht und sich zu meinem wichtigsten Kommunikationsmittel gemausert.

Mittwoch, 26. Dezember 2012

Romantic Scarf by KathiKaffee


KathiKaffee sent me some pictures of the wonderful scarf she made from one of my yarns. If you are interested in pictures of the yarn, have a look at my older blogpost. I think I have to spin a twin of this yarn for myself...

The scarf was a Christmas present for a friend of hers and I am sure she will love the scarf - it's so beautiful, I think. Kathi had some kind of knitting marathon before Christmas. We know it all - you want to knit presents for friends and family and time runs so quickly.

Samstag, 22. Dezember 2012

Charade Socks

There was so much to do in the last weeks and I had no time for blogging. Now Christmas is near and I try to relax a little bit. I want to blog about all my knitting projects and yarns I finished the last weeks. So here is the first.



I told you a lot about the Charade socks I started to knit for my mother. It was a little stressful and complicated but I think now I have the right heel pattern for me. I'm glad that my mother loves her new socks. Now my father wants handknitted socks, too...

Freitag, 26. Oktober 2012

October Romance



This art yarn is spun for Kathi who wanted to knit a Christmas present. She ordered a red and sparkling yarn and left me free to be creative.
I spun the yarn from different shades of red merino wool and spun in angelina fibre, little red glass beads and my favourite sequins which look like leaves. I love how it turned out because it's a real autumn yarn.

I hope Kathi will get the package today and likes the yarn as much as I do. Maybe she'll send me some pictures of what she knit. I'm curious if she'll knit the present or keep the yarn for her own ;-)
Because this order was a swap I got a new spinning book (hope to receive it today) and a book coupon - thank you, Kathi, for this great barter!