Donnerstag, 13. Mai 2010

Black Magnolia

Da ich die letzten Tage mal wieder sehr sehr lahm war, lies dieses Garn etwas länger auf sich warten. Die Woche war irgendwie sehr stressig und beherrrscht von anderen Terminen.



Ich habe naturfarbenes Alpaka mit Ostereierfarben (alt)rosa gefärbt und zusammen mit Kunstfasern in schwarz versponnen. Die Kunstfasern habe ich vom Spinnkult-Treffen und die Dame wusste nicht mehr Angaben als, dass es sich eben um künstliche Fasern handelt ;)
Mit eingesponnen habe ich etwas größere Perlen in rosa und durchsichtig, die schön in der Wolle schimmern.
Zum Schluss habe ich mich dann noch das erste Mal an Navajo-Zwirnen versucht und es gleich ganz gut hinbekommen, ich dachte immer, dass das schwieriger wäre.



Das Ergebnis gefällt mir gut, grade auch wegen des Verzwirnten. Erst dachte ich, dass ich die Wolle tausche, aber jetzt möchte ich sie doch behalten. Richtig warme Wintermützen kann ich mir gut damit vorstellen. Ich mag die Mischung aus rauh und weich durch die verschiedenen Fasern sehr gerne. Es fasst sich wirklich gut an und ist vielleicht nicht in dem Sinne aussergewöhnlich, aber ich mag es :)
Übrigens auch bei Ravelry zu sehen ;)

Kommentare:

  1. Die Kunstfasern sind bei mir ja auch schon versponnen :D Super fand ich die!

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag es, wie sie sich anfühlen. Und sie lassen sich toll verspinnen.
    Ein bisschen hab ich noch übrig!

    AntwortenLöschen