Montag, 10. November 2014

Comeback

Hallo, noch wer hier?
Mein armer kleiner Blog lag jetzt ganz lange brach - ziemlich genau seit der #aufschrei-Zeit im Januar 2013, die mein Leben ziemlich ordentlich durcheinander gewirbelt hat. Ich habe seitdem begonnen, Vorträge zu halten und schreibe mittlerweile hier und da hauptsächlich über Politik. Ich habe zusammen mit anderen ein Buchprojekt umgesetzt. "Nebenher" habe ich erfolgreich meine Masterprüfung abgelegt und die Masterarbeit geschrieben. Am 1. Juli zog ich dann nach Berlin und hier am 1. November in meine eigene Wohnung. Ich habe seit Anfang 2013 nicht wirklich häufig Luft geholt und vor allem auch meine Hobbys total vernachlässigt. Ich habe seitdem ein halbes (!) Garn gesponnen und das auch nur, weil ich das Projekt vor dem Umzug schnell aus dem Weg haben wollte. Gehaspelt habe ich das Garn sogar erst heute. Den Etsy-Shop musste ich leider auch schließen (vielleicht stürz ich mich da irgendwann wieder rein, derzeit steht das nicht zur Debatte). Gestrickt habe ich weiterhin, aber nichts darüber geschrieben und kaum was dazu gelernt. Nach Yoga und Literatur dürft ihr gar nicht erst fragen.

Ich würde hier es gerne einfach mal wieder versuchen und wage ein Comeback: Schon vor ein paar Wochen habe ich meine Urban Knitting-Sachen auf Tumblr ausgelagert, weil sie dort besser teilbar sind und auch schneller einfach mal ein Bild hochgeladen ist als ein Text geschrieben. Außerdem brauchte ich eine leicht auffindbare Yarnbombing-Referenz für ein Projekt, von dem ich euch hoffentlich im nächsten Jahr berichten kann...
Hier auf dem Blog sollen nun wieder Texte stehen - und wie ihr merkt: wieder auf deutsch. Es geht mir doch einfacher von der Hand und in der deutschen Community bin ich eh mehr vernetzt. Ohne Etsy-Shop bleibt die englischsprachige Leserschaft eh aus ;-)



Der erste Impuls war, alles zu löschen, die Domain umzuziehen und einen Namen zu suchen. Ich habe immer diesen Drang, keine Altlasten herum zu tragen und alles möglichst perfekt zu machen. Perfektion gelingt aber letztlich nie und damit es hier nicht nur bei Vorsätzen bleibt, beginne ich einfach gleich heute. Vielleicht ergeben sich dann in Zukunft noch ein paar Änderungen hier, aber das werdet ihr dann merken.

Die Eicheln sind gestrickte Herbstdeko nach einer Anleitung von Ringelmiez. Das Garn habe ich selbst gesponnen und vor Urzeiten mal mit schwarzem Tee gefärbt.

Kommentare:

  1. Schön, dass du wieder da bist, ich lese sehr gerne alles neue hier :-)

    <3
    Weird

    AntwortenLöschen
  2. Noch da. Willkommen zurück! :-)

    Ich finde es schön, dass Du nicht Tabula Rasa gemacht hast. Es ist doch sinnvoll und gut, die Geschichte eines Blogs und dessen Autorin dort nachlesen zu können. Das Leben besteht aus Umwegen, Abzweigungen und Neuausrichtungen.

    Herzlichen Gruß,
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Ich les hier noch mit und freu mich, wieder was von dir zu lesen! :)

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch zum Master!
    Ich hoffe, Du lebst Dich hier in Berlin schnell ein.

    Vielleicht hast Du ja doch mal Zeit und Lust, an einem Mittwoch zum Stricktreff zu kommen? Der nächste ist am 26.11.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon überraschend gut eingelebt - manchmal gucke ich aber noch aus dem Fenster und denke: "Ach, stimmt! Berlin!"

      Ich gebe mir Mühe was die Treffen angeht, aber ich kann nix versprechen - diesen Monat wird es auf jeden Fall nicht klappen, ich muss in der Woche zwei Vorträge halten und für einen rumreisen.

      Löschen